Stammdaten im Maschinen- und Anlagenbau

Stammdaten im Maschinen- und Anlagenbau

Gerade im Maschinen- und Anlagenbau ist die Aufbereitung von Stammdaten von besonderer Bedeutung. Warum? Weil gerade im Bereich der Investitionsgüter jedes Bauteil, jede Komponente ein hohes spezifisches Know-How enthält. Die Beschreibung solcher Teile ist demnach hoch individuell, häufig auftrags- oder kundenspezifisch, und nicht ohne weiteres standardisierbar. Zudem ist gerade diese Branche rasanten und einschneidenden Veränderungen unterworfen: immer wieder werden Unternehmensteile abgespalten, zugekauft oder zusammengelegt - mit erheblichen Folgen für die Qualität der zusammengewürfelten Stammdaten.

Investitionsgüter sind keine Katalogartikel

Investitionsgüter werden häufig nach Kundenspezifikation konstruiert, konfiguriert und produziert. Engineer-to-order und make-to-order sind häufiger anzutreffen als make-to-stock, sprich: der Anteil lagergängiger Teile und Komponenten ist deutlich geringer als in der Konsumgüterindustrie. Reine Katalogartikel sind selten, die Standardisierung dementsprechend gering.

Leider wird die geforderte Flexibilität in Produktdesign und Konstruktion allzu oft missverstanden. Gerade bei der Handhabung von Bauteilinformationen sind strukturierte Informationen wichtig, um nicht jedes Teil neu entwerfen zu müssen. Die Suche im Teilebestand erfordert ein Mindestmaß an Einheitlichkeit, und die strikte Einhaltung von Konventionen zu Teilebenennung und Merkmalsbeschreibung führt zu deutlich verringertem Aufwand in Konstruktion, Einkauf und Warenwirtschaft.

Gewachsene Industrie, heterogene Datenbestände

Das Problem uneinheitlicher Datenbestände wird verschärft durch Einschnitte in der Unternehmensentwicklung, und zwar sowohl im Bereich der IT als auch durch strategische Geschäftsfeld-Entwicklungen. Jede Systemumstellung, jeder Zukauf oder Verkauf von Unternehmensteilen schüttelt den Informationsbestand durcheinander.

Mit extremen Folgen: vielfach ist der Datenbestand kaum mehr interpretierbar oder verursacht sogar Fehler. Abkürzungen, zweideutige oder unvollständige Benennungen mögen dem langgedienten Mitarbeiter noch verständlich gewesen sein - mit zunehmenden Verflechtungen der Unternehmensteile und im Zeitalter der Globalisierung sind sie eine Zeitbombe.

Datenqualität ist der Schlüssel

Der angestrebte Nutzen einer integrierten ERP-Software geht verloren, solange nicht eine ausreichende Datenqualität gesichert ist, getreu dem Prinzip: "garbage in, garbage out". Zunächst ist es daher sinnvoll, die Anforderungen an die Datenqualität zu definieren und mit geeigneten Methoden den Status Quo zu beurteilen. Erst dann können weitere Maßnahmen greifen, indem beispielsweise Standards zur Artikelnummernvergabe, zur Benennung oder eine strukturierte Beschreibung erarbeitet und umgesetzt werden.

knapp:consult unterstützt Sie gerne. Sprechen Sie uns an und vereinbaren Sie unverbindlich ein persönliches Gespräch.

Webinare

Unsere regelmäßigen Webinare richten sich an Fach- und Führungskräfte, die einen kurzfristigen Einstieg in das Thema Stammdatenmanagement suchen.

Workshop-Angebote

Als Einstieg in das Stammdatenmanagement bieten wir unterschiedliche Workshop-Module zur Evaluierung der Datenqualität und zur Projektierung an. Erfahrungsgemäß ist es möglich, innerhalb von 2-10 Tagen einen Überblick bzw. ein umfassendes Bild der Datenqualität zu gewinnen, sowie daraus wertvolle Hinweise und Handlungsempfehlungen abzuleiten.

Special: VDMA-Impulsworkshop

In Kooperation mit dem VDMA (Verband deutscher Maschinen- und Anlagenbau) können Mitgliedsfirmen den Inhouse-Impulsworkshop kostenfrei buchen.Er bietet einen idealen Einstieg in das Thema und hilft, Risiken und Potenziale richtig einzuschätzen.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Kontaktformular

Die im Kontaktformular erhobenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung der Anfrage verwendet und ansonsten nicht gespeichert oder verarbeitet.

knapp:consult

Technologiezentrum am Europaplatz
Dennewartstr. 25-27
52068 Aachen

Deutschland

tel: +49 (241) 901052-10
fax: +49 (241) 901052-19

info(at)knappconsult.de